Cavaliere von A - Z

von Ann's Son bis Zuchtwesen - Cavalier King Charles Spaniel Forum
Aktuelle Zeit: Sa 15. Aug 2020, 18:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Babys?!
BeitragVerfasst: Mo 26. Jan 2009, 00:39 
Huhu ihr Lieben!

Ich bin sehr begeistert von dieser tollen Seite! :klasse:
Ich habe eine Black und Tan Hündin von 2,5 Jahren. Sie kommt aus einem guten "Elternhaus" und ich möchte mal testen, wie es ist, wenn sie Welpen hat. :P
Gibt es hier ( im Deckrüdenbereich) willige Rüden :mrgreen:? Er sollte natürlich auch nur die besten Eigenschaften von Zuhause mitbringen.
Ach ja: ich will ja erst mal testen, bevor ich richtig züchte. Von daher habe ich bisher nur Papiere für meine Süße, dass sollte der Herr Papa natürlich auch haben! :lol:
Wer also seinen Rüden zur "Verfügung" stellen möchte, meine Süße wird etwa im März läufig und dann kann es losgehen!
Bis dann eure Claudi :oops:

PS...der Bestätigungscode ist aber schlecht zu erkennen! :(


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 26. Jan 2009, 00:39 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Babys?!
BeitragVerfasst: Mo 26. Jan 2009, 11:18 
Hallo Gast,

schön, dass dieses Forum gefällt und wie schon der Name sagt, dies ist ein Forum für VDH Züchter, Deckrüdenbesitzer sowie Liebhaber der Rasse, deshalb wird hier definitv keine "Schwarzzucht" unterstützt.

Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Beitrag ganz lösche oder als Moderator editiere, aber ich finde er so stehen bleiben, zeigt er doch drastisch, wie man es nicht machen sollte.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Babys?!
BeitragVerfasst: Mo 26. Jan 2009, 11:31 
Offline
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Sep 2008, 10:59
Beiträge: 493
Wohnort: Limeshain / Hessen
Hallo Gast,
wenn Deine Hündin keine VDH-Zuchtzulassung hat, wird kein Deckrüdenbesitzer seinen Rüden für einen papierlosen Wurf hergeben :!:

_________________
Viele Grüße von Joanna, Asja (BSH) und Bobby (CKCS)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Babys?!
BeitragVerfasst: Mo 26. Jan 2009, 11:42 
Mycavalier hat geschrieben:
Ach ja: ich will ja erst mal testen, bevor ich richtig züchte.


Hallo Gast

Entschuldige bitte, aber dieser Satz allein zeigt schon, daß Du überhaupt nicht verantwortungsbewußt genug bist um zu züchten. Was ist denn, wenn Dein Test nicht läuft wie Du es Dir vorstellst oder Deine " Testergebnisse " nicht Deinen Erwartungen entsprechen? Hier kann man nicht die Error-Taste drücken- man hat Lebewesen in die Welt gesetzt für die man eine lebenslange Verantwortung hat!
Dein Posting erschüttert mich und macht mich gleichzeitig unheimlich wütend.

Du bist mit Deiner Einstellung genau der Typ, den ich immer fürchte wenn ich einen weiblichen Welpen zur Abgabe habe.
Wie wenig wert ist Dir Dein Hund und das Leben der Welpen, daß Du sie zu einem Test mißbrauchen willst.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Babys?!
BeitragVerfasst: Mo 26. Jan 2009, 11:42 
Offline
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Sep 2008, 08:21
Beiträge: 126
Wohnort: Reichenberg
Hallo Claudi.
auch wenn Du es mit der Zucht nur mal so probieren möchtest, so mach doch diese Probe im Zuchtverband unter der Kontrolle eines Zuchtwartes. Was meinst Du, wie viele Züchter nicht über den A-Wurf hinaus kommen, weil sie das züchten auch nur mal probieren und ihnen dann die Arbeit doch zu viel ist. Aber, wenn Du es so machst, wie ich es Dir rate, haben dann Deine kleinen Zöglinge auch ordentliche Papiere wie Deine Hündin, sie bekommen einen guten, als herzgesund und auch sonst kontrollierten Vater, den Du aus einer großen Zahl von Deckrüden nach Deinem Geschmack auswählen kannst. Deine Hündin muß natürlich auch diese Kontrolle haben. Und was ganz wichtig ist, Du hast Kontakt zu anderen Züchtern, die Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen. Und das gemeinsame Hobby läßt viele gute Freundschaften entstehen.
Ich würde mich freuen, wenn Du meinen Rat annimmst. Ich bin wie meine beiden Vorredner, strikt gegen diese unkontrollierte Schwarzzucht mit irgend einem Rüden, der so irgendwie zu bekommen ist.
Und sollte Dir mein Rat nicht gefallen, dann laß lieber Deinen Versuch. Es gibt schon genug Hunde, die auf diese Art und Weise geboren wurden.
Monika L.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Babys?!
BeitragVerfasst: Mo 26. Jan 2009, 16:33 
Offline
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Sep 2008, 10:49
Beiträge: 166
Mir geht das auch so Elke, ich bin super enttäuscht, dass sich die Hündinnenbesitzer keinerlei Gedanken machen, bevor sie so etwas in einem Forum loslassen...

Grüße aus England
Nadine

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Babys?!
BeitragVerfasst: Mo 26. Jan 2009, 18:13 
Offline
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Sep 2008, 08:03
Beiträge: 403
Wohnort: Krefeld
Hallo Gast,
gute Abstammung allein machen noch keinen Zuchthund aus. Suche dir einen VDH-Verein, da wirst du schnell erkennen, es gehört zur Zucht noch einiges mehr dazu, auch Gesundheitszeugnisse der werdenden Eltern, Ausstellungsbesuche etc.Frage, hör dich um und solltest du dann immer noch zu deiner Idee stehen, wirst du mit Sicherheit auch Unterstützung im Verein finden, aber bitte einen Wurf nicht so betrachten wie man vielleicht bei dem Friseur eine neue Frisur ausprobiert,da kannst du bei Nichtgefallen protestieren , aber so wie du es anscheinend angehen möchtest, produzierst du Lebewesen, Zucht ist etwas anderes.

_________________
Ich liebe das Leben, mag die Menschen, habe aber lernen müssen, unsere Hunde sind ehrlicher.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Babys?!
BeitragVerfasst: Di 27. Jan 2009, 22:43 
Offline
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Sep 2008, 12:59
Beiträge: 174
Wohnort: Lübeck
Hallo Gast,

auch ich schließe mich Elke's Meinung voll & ganz an!
So einfach wie Du dir das vorstellst ist es nämlich nicht, im Gegenteil, ich finde es total verantwortungslos. Man nimmt nicht einfach irgendeinen Rüden für seine Hündin, nach dem Motto, mal sehen was raus kommt.....

Da gehören wie schon geschrieben als erstes einmal die gesundheitlichen Aspekte in den Vordergrund. Stimmen diese nicht, sollte man sowieso nicht züchten.
Auch den Rüdenbesitzer, der dir evtl. seinen Rüden zur Verfügung stellt, ist in meinen Augen dann genauso verantwortungslos!!!

_________________
Liebe Grüße
Petra & Cavaliers



Unterschätzen Sie nicht, welche Macht sie allein dadurch besitzen, daß sie süss aussehen ;o))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Babys?!
BeitragVerfasst: Mi 6. Mai 2009, 09:31 
Einen wunderschönen guten Tag,
ich habe mich hier mal rein gelesen und naja, so ganz schlimm finde ich das gar nicht!

Klar, dass man, wenn es sich um reinrassige Hunde handelt um deren gute Vererbung bemüht ist; also einen gewissen Standard/gesundheitlich wie äußerlich hat.

Aber so ganz `verteufeln` sollte man `Unfälle`nicht--geplant oder auch nicht-- es gibt gerade in ländlichen Gebieten immer mal wieder unverhoffte Welpen. Gut, meist sind es Mixe, also man weiß nicht mehr so genau, was da überhaupt alles so drinnen ist! Aber die meisten sind gesund, munter und werden meist sehr alt.

Es gibt doch auch Züchter, die ihre Hunde ohne große Gesundheitschecks decken lassen---also ein Rüde, der vielleicht einmal im Leben untersucht wurde---viele Hündinnen die nie großartig untersucht wurden. Der Rüde darf dann immer mal wieder eine andere Hündin beglücken, ohne auf die Farbe ect. zu achten. Diese Züchter haben meist einen Wurf nach den anderen. Auf ihren HP`s findet man dann auch meist nichts Genaues über diese Hunde--einfach nur per Bild `vorgestellt`! Ahnentafeln, Geburtstag, Eltern, Gesundheitszeugnisse und auch Teilnahmen an Ausstellungen---Fehlanzeige! Auch das Aussehen stimmt ja nicht immer, denn Farbfehler kommen ja nicht von korrekter Verpaarung!
Vielleicht ist das viel verwerflicher, als eine Hündinbesitzerin `an zu machen`, die ihre Hündin decken lassen möchte!
Diese Züchter sind aber im Zuchtverband und haben ja Papiere---aber was sind diese dann wert?

Tut mir leid, dass ich so reagiere, aber mir sind leider solche Cavalier- Züchter untergekommen. Da soll man sogar Anzahlungen leisten, wenn man einen Welpen reserviert. Man durfte die Welpen noch nicht mal sehen, nur auf Bilder. Die Mutter wurde einen auch nicht vorgestellt--nur der Vater. Die Welpen waren schon 6 Wochen alt und wurden unter Verschluss gehalten, genau wie die Mutter---die brauchen Ruhe!
Ich habe mich dann gegen diesen Züchter ( in Deutschland) entschieden, weil ich auf mein Bauchgefühl gehört habe!
Vielleicht sollte man diesen Pseudozüchtern mal auf die Finger klopfen, denn sie sind nicht viel besser, als ihre `Vermehrerkollegen`!
Ich möchte aber allen `anständigen`Züchtern danken, die mit großen Einsatz diese wundervolle Rasse züchten. Diese werden sicher nie damit Geld verdienen, weil sie ja sehr viel in ihre Hunde investieren!
Ich habe übrigen einen wundervollen Trico-Rüden aus einer verantwortungsvollen Zucht und bin sehr glücklich mit ihm!

Einen schönen Tag noch wünschen B. mit R.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Babys?!
BeitragVerfasst: Fr 8. Mai 2009, 10:32 
Offline
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Sep 2008, 12:57
Beiträge: 135
Wohnort: Bergheim/Erft in NRW
Gast hat geschrieben:
Es gibt doch auch Züchter, die ihre Hunde ohne große Gesundheitschecks decken lassen----Auf ihren HP`s findet man dann auch meist nichts Genaues über diese Hunde--einfach nur per Bild `vorgestellt`! Ahnentafeln, Geburtstag, Eltern, Gesundheitszeugnisse und auch Teilnahmen an Ausstellungen---Fehlanzeige! Auch das Aussehen stimmt ja nicht immer, denn Farbfehler kommen ja nicht von korrekter Verpaarung!
Vielleicht ist das viel verwerflicher, als eine Hündinbesitzerin `an zu machen`, die ihre Hündin decken lassen möchte!
Diese Züchter sind aber im Zuchtverband und haben ja Papiere---aber was sind diese dann wert?

Hallo lieber Gast,
wovon meine Vorredner hier gesprochen haben, ist der Rat sich an einen VDH Züchter zu wenden.
Die Züchter bzw. Deckrüdenbesitzer von denen sie hier berichten können keinem VDH-Verein angehören, denn dort sind die Kontrollen so intensivm, dass soetwas nicht geduldet würde.
In VDH-Vereinen darf nur ein gesunder und regelmässig (meist 1 x im Jahr) gründlich untersuchter Rüde zum decken genommen werden, da die Welpen sonst keine ordentlichen Papiere also Ahnentafeln mit kontrolliertem Herkunftsnachweis bekommen.

Das wovon sie hier berichten ist auch genau das was wir nicht wollen und uns daher so direkt auch dagegen aussprechen.

Und Unfälle müsste es, wenn man ein wenig Umsicht walten lässt, also seine Hündin gut im Auge hat, gar nicht erst geben, und wenn, dann läaat sich dies auch beim Tierarzt noch ohne gesundheitliche Folgen beheben. Nur, wovon wir hier sprechen sind nicht die "Unfälle" die dann durch Zufall einmal Welpen bekommt (schlimm genug für die Hündin, Welpen zu bekommen ohne die Unterstützung eines sich wenigstens etwas informierten Besitzer) sondern von geplanten Versuchen bzw. von den Schwarzzüchtern die sich einen Dreck um die Gesundheit von Hündin, Deckrüden und Welpen kümmern, nur um ihrer eigenen "Befriedigung" wollen, einen Wurf produzieren oder es gar aus profitgründen regelmässig zu betreiben.

Ein ordentlicher Züchter der mit Leidenschaft und Liebe züchtet wird kaum an seiner Zucht verdienen können, viele zahlen eher drauf. Er wird aber stets bemüht um seine Hündin sein, sich mit Bedacht und vielleicht auch mit Beratung einen Deckrüden wählen und sich danach sowohl äußerst zeitintensiv um die tragende Hündin und anschliessend um Mutter und Welpen kümmern.
Da bleibt nicht viel Zeit mehr für andere Hobbies, Urlaube oder Hundefreie Freizeitgestaltung. Dessen sollte man sich bewusst sein, ehe man sich überlegt mal einen Wurf machen zu wollen.

Mir ging es im übrigen ähnlich, ich wollte auch erst einmal austesten, ob ich der Verantwortung gerecht werden kann und wollte erst einmal nur einen Wurf machen. Aber ich habe trotzdem einen Zwinger angemeldet, meine Hündin untersuchen lassen und die Zuchtzulassung eintragen lassen. Ich war froh für die vielen Ratschläge von anderen im übrigen sehr hlfsbereiten Züchtern, die auch nachts anrufen konnte, denn da gebären die meisten Hündinnen. Und bereut habe ich es nie. Ich habe einige Freunde gefunden die Freud und Leid mit mir teilen und kann den Welpenkäufern zumindest glaubwürdig versichern, dass ich alles in meiner Macht stehende für die Welpen getan habe. Bei mir kann sich jeder mein kleines Rudel anschauen und natürlich den Welpen und dessen Geschwister. Und auch nach dem Kauf investiere ich einige Zeit in die Beantwortung der Fragen der Käufer.

Bei mir steht meine Hündin an erster Stelle und nicht das Geld welches sie evtl durch den Welpenverkauf einbringt. Denn das Geld geht zu 99% sofort wieder in die Zucht.

_________________
Liebe Grüße
Carmen
und die Cavaliere at Unicorncastle :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Audi, Baby, Haus, Liebe

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Forum, Hund, Erde, Deutschland, Liebe

Impressum | Datenschutz